DER

WOHNBAU

DERFFLINGERSTRASSE

4020 LINZ

Aus zwei Grundelementen entsteht eine harmonische Komposition: Die LINIE als klare Definition des StraßenStadtRaums; zwei PUNKTE erzeugen privaten WohnHofFlair.  Der Innenhof steht in Verbindung zu den benachbarten Wohnhöfen. Eine zusammenhängende Innenhoflandschaft entsteht; die sich überlagernden Bewegungsachsen erzeugen Plätze. Ein Gemeinschaftsraum wird zum gemeinsamen Quartierstreffpunkt.

Zum Straßenraum ist dem Gebäude ein Loggienfilter vorgelagert. Die zurückgesetzte Erdgeschoßzone bildet einen Vorplatz aus und stellt die Verbindung zum Hofraum her.

Bei den 116 Wohnungen (4 unterschiedliche Wohnungstypen) wurde besonderes Augenmerk auf die Verbindung nach außen gelegt, jeder Wohnung ist ein großzügiger Freiraum zugeordnet.

Das Freiraumkonzept schließt den Vorplatz zur Straße bzw. zu den parkenden Autos hin durch einen luftigen Grünfilter räumlich ab.

Felder aus Weißzementbeton gliedern die Flächen aus Granitpflastersteinen. Die Gestaltung fließt in den Innenhof und bindet sich an die Punkthäuser im Hof an. Zwei große Spielbereiche liegen rundherum einsehbar im Zentrum des Innenhofs. Zwischen Grüninseln mit Baumbepflanzungen bilden Sitzplattformen aus Holz Anker- und Treffpunkte für die Bewohner.

Nach Südosten verschränken sich die platzartigen Felder mit der landschaftlichen
Blumenwiese.

WETTBEWERB 2018

Anerkennung

 

Auslober:

ARE - Austrian Real Estate

Freiraum:

outside< Landschaftsarchitektur

116 Wohnungen